Anwendungsbereiche von Supervision

Supervision ist hilfreich in verschiedenen Situationen. Es kommt in folgenden Ausprägungen am häufigsten zum Einsatz:

Leitungssupervision

Eine Leitungssupervision ist auf Ausgestaltung einer Führungsrolle bezogen. Die Entwicklung einer Leitungsidentität vor dem Hintergrund der beruflichen Biographie und aktuelle Fragen zur Leitungs- und Führungsrolle stehen im Mittelpunkt.

Gruppensupervision

Verschiedene Personen kommen zum Zweck der Supervision zusammen. Sie kommen entweder aus gleichen, ähnlichen oder ganz unterschiedlichen beruflichen Rollen und Funktionen. Die Gruppenmitglieder arbeiten nicht gemeinsam in einem institutionellen Rahmen.

Teamsupervision

Die Beratung und Begleitung von Teams, Projekt- oder Arbeitsgruppen, die an einer gemeinsamen Aufgabe in einer Organisation arbeiten, ist eine häufig angewandte Form der Supervision. Hier geht es z.B. um das Verständnis der Arbeitsprobleme mit Klientinnen und Klienten, um die Verbesserung unzureichender Kooperation, um die Auseinandersetzung mit Leitungsfrage oder um die Entwicklung neuer Strukturen und Konzepte. Solche Supervision kann nur unter Einbeziehung der Leitung der der Unternehmenswirklichkeit gelingen.

Interessante Links

Ausführliche Informationen zum Thema Supervision finden Sie auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Supervision. Sie finden hier auch Einzelheiten zu unseren Qualitätsstandards.